HOME

HOME

Startschuss für das Pilotprojekt „Digitale Schule der Zukunft“ an der Realschule Nabburg geglückt!

Am zweiten Schultag konnte man in glänzende Augen und frohe Gesichter der Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe blicken, als diese ihre neuen iPads im Rahmen des Pilotversuchs „Digitale Schule der Zukunft“ in Empfang nehmen konnten. Die rund 230 Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgangsstufen werden in den nächsten Jahren intensiv mit diesen digitalen Endgeräten arbeiten, um den herkömmlichen Unterricht durch die bestehende App- und Programmvielfalt in Kombination mit multimedialen Schulbüchern und digitalen Hefteinträgen methodisch zu erweitern.


Der Naabtal-Realschule kommt im Regierungsbezirk Oberpfalz darüber hinaus die Rolle der Ankerschule zu. Aufgrund eines durchdachten Medienkonzepts und Mediencurriculums und der technisch hochwertigen Ausstattung der Schule durch den Landkreis Schwandorf als Sachaufwandsträger wurde die Naabtal-Realschule gebeten, in dieser vernetzenden und koordinierenden Rolle für die teilnehmenden Oberpfälzer Realschulen zu fungieren.  „Jedoch ist zu bedenken, dass diese 1:1 Ausstattung der Schüler ein großer Schritt ist, der strukturiert und nachhaltig in den Unterrichtsalltag integriert werden muss,“ gibt Schulleiterin Hannelore Reil-Heining an. „Zudem handelt es sich um einen Pilotversuch, der beinhaltet, dass jeder Lehrer sein eigenes „digitales Tempo“ gehen kann und auch soll. Nur wenn alle in der Schulfamilie den Versuch mittragen, dann kann dieser erfolgreich werden.“
Im Rahmen des Pilotversuchs „Digitale Schule der Zukunft hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus für das Schuljahr 2022/23 ca. 250 Schulen der Schularten Gymnasium, Mittel-, Förder-, Wirtschafts- und Realschulen ausgewählt, die als Pilotschulen „die Digitalisierung als umfassenden Schulentwicklungsprozess in den Blick nehmen sollen“, indem die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein eigenes Endgerät zur Verfügung gestellt bekommen. Dabei erhält jeder Schüler für den Kauf eines iPads eine Förderung von 300 Euro vom Freistaat Bayern rückerstattet. Ferner ist das angeschaffte Gerät ein Privatgerät der Familien.
Ziel der Realschule Nabburg ist es nun, ein pädagogisches und organisatorisches Gesamtkonzept zu entwickeln, um die Erfahrungen nach diesem Projektversuch zu reflektieren und für die Zukunft zu bewerten.

Alexander Frey




Aktuelles von uns …

Bild-1
Cover4
IMG_4372
Logo-Nachhaltigkeit